Angebote

Lavendelsommer mit Le Chatelard 1802

Neue Ernte aus der Provence eingetroffen

Der Lavendel (Lavandula angustifolia) hat die Hochebene der Provence zu seinem Reich gemacht. In voller Blüte stehen die duftenden Lavendelfelder im Sommermonat Juli. Nach der Ernte werden die  Lavendelblüten unter der südlichen Sonne getrocknet. So wird das Parfum der Blüten bewahrt, das nicht nur angenehm duftet, sondern auch eine beruhigende und entspannende Wirkung hat.

In unserem Laden bieten wir diese reinen Blüten lose oder als Lavendelbund an. Die rein natürlichen Blüten bestechen durch ihre besonders blaue Farbe und ihren angenehmen Duft. Die getrockneten Lavendelblüten eignen sich hervorragend zur Dekoration.

Eine Züchtung vom echten Lavendel, auch Lavandin genannt, ist eher grau, dafür aber viel intensiver im Duft und eignet sich besonders zum Nachfüllen von Duftsäckchen.

Beide Sorten können Sie bei uns als lose Blüten oder als schon bereits gefüllte Duftsäckchen kaufen.

Entscheiden können Sie sich für romantische Spitze oder Leinensäckchen. Im Kleiderschrank platziert, parfümieren sie dezent Ihre Kleidung und halten Motten auf natürliche Art fern.

Weitere Lavendelprodukte, wie Seife, Öle, Raumspray, Bügelspray, Parfum und vieles mehr finden Sie hier.

geschrieben am 23. Juni 2015

Das könnte Sie auch interessieren

Bücher und Zeitschriften

Jeanne d`Arc Living - Magazin

Wir führen viele wunderschöne, liebenswerte Bücher. Dekorations- und Einrichtungstitel, Garten oder Essen und Trinken. Ein Genuss für die leichte und warme Atmosphäre von Frankreich. Vielfältige Inspirationen in Creme oder Weiß. Mit viel Liebe zum Detail werden Dekorationen arrangiert oder köstliche Rezeptideen präsentiert. Alles was ein ...  weiterlesen

Kräuter

Warning: Use of undefined constant end - assumed 'end' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /customers/7/0/c/la-belle-vie.info/httpd.www/wordpress/wp-content/themes/saxonia/single.php on line 37

Allein in Frankreich werden in der Saison bis zu 500 Tonnen „Kräuter der Provence“ verkauft. Tatsächlich produziert die Provence „nur“ 10 Tonnen Kräuter. Der Import aus Osteuropa regelt die übrige Nachfrage der Touristen. Denn wo „Provence“ draufsteht, muss nicht unbedingt Provence drin sein. Die „Kräuter der ...  weiterlesen